Foto-AnnABlaU
Foto-AnnABlaU
Foto-AnnABlaU
Foto-AnnABlaU
Foto-AnnABlaU
Foto-AnnABlaU
Foto-AnnABlaU
Foto-AnnABlaU
Foto-AnnABlaU
Foto-AnnABlaU
Foto-AnnABlaU
Foto-AnnABlaU
Foto-AnnABlaU
Foto-AnnABlaU
Foto-AnnABlaU
Foto-AnnABlaU

Durch den großen Besucherzustrom ist die Luftfeuchtigkeit in der Kapuzinergruft insbesondere in den Sommermonaten so hoch, daß die Sarkophage Schaden nehmen.

Nach Erstellung von Bestandsplänen und einer Studie wurde im engen Einvernehmen mit dem Bundesdenkmalamt ein Projekt zur Klimatisierung der Gruft erarbeitet und mittlerweile beider Behörde eingereicht.

Nach umfangreichen Untersuchungen des Umraumes der Gruft, also im Kloster der Kapuziner konnten Eingriffe für Leitungsführungen in der Gruft vermieden werden und werden diese technischen Einbauten in untergeordneten Bereichen des Klosters installiert.

Zur Verbesserung der Arbeitssituation für die ständig beschäftigten Restauratoren wird in der Ebene der Gruft eine dem heutigen technischen Standard entsprechende Restaurierwerkstätte errichtet.

Zur Verbesserung der finanziellen Situation für dringend erforderliche Restaurierungsarbeiten wird ein Shop außerhalb der Gruft nahe des Ausganges eingerichtet.

KAISERGRUFT
BEI DEN KAPUZINERN
1010 WIEN

TEGETIHOFFSTRASSE 2