Es erfolgen die Generalsanierung und Zweckadaptierung des Gebäudes '1080 Wien, Hern. Gürtel 6-12 für das Fremdenpolizeiliche Büro und das Polizeigefangenenhaus Ost. Das bestehende Gebäude wurde als k.u .k. Militärgerichtsgebäude ca. 1905 errichtet. Der geschlossene Gebäudeblock umfaßt
Erdgeschoß und 3 Obergeschoße, ein teilausgebauteDachgeschoß und ist teilunterkellertDie Konstruktion besteht aus der, für dieseZeit, typischen Ziegelbauweise mit großteils Stahlbetonplattendecken. Das Gebäude beinhaltet drei wesentliche Nutzungen:

 

Das bereits sanierte Wachzimmer, die Räumlichkeiten für das Fremdenpolizeiliche Büro am Hernalser Gürtel, sowie das Polizeigefangenenhaus im Trakt Blindengasse. Durch funktionelle Umgruppierungen,
Einbau neuer Vertikalverbindungen, Verbesserung der Zugangs- und Zufahrtmöglichkeiten
soll das Gebäude in seiner Funktionalität den heutigen Anforderungen
angepaßt und darüberhinaus baulich saniert werden. Die baulichen Maßnahmen umfassen u. a.: Lifteinbauten, Verbreiterung der Hofeinfahrt, Einbau einer neuen Besucherzone, Fenster und Fassadensanierungen, Erneuerung der haustechnischen Anlagen und Hofgestaltung.

FREMDENPOLIZEILICHES BÜRO UND
POLIZEIGEFANGENENHAUS OST
1080 WIEN

HERNALSER GÜRTEL 6-12